Aktuelle Zeit: Di 16. Okt 2018, 22:23


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Daassans Rezepteecke
Beitrag: #5570 | Verfasst: Do 11. Sep 2014, 19:38 

Registriert: Fr 5. Apr 2013, 20:28
Beiträge: 29
Hallo ihr da drausen...

also da ich nun von ganz vielen Leuten angefragt wurde nach meinem Spinatsuppen Rezept, habe ich mir gedacht, machst dir mal die Mühe und schreibst es hier rein.

Needed Mats:
- ein Block Spinat (oder so wie irgendwelche neureichen Kölnerstudentinnen, viel kleine Iglo Spinatpellets)
- Wasser
- Kartoffeln
- Zwiebel
- Brühe (ich bevorzuge Gemüsebrühe)
- Gewürze
- Frisch-/Schmelzkäse
- Sauresahne/Schmand/Creme Fresh
- FLEISCH MMOOOAAAAHHHHHAAA (vorzugsweise die zarte Brust eines Veganers, sind schön zart...)

Ihr setzt Wasser an, schält und zerkleinert die Kartoffeln. Hier die simple Faustregel --> kleine Kartoffeln schneller gar... :D. Ich persöhnlich mach erst alle Kartoffeln klar und erst danach füll ich das Wasser rein, damit ich sehe wie viel ich brauch. Es passiert sehr schnell das zuviel Wasser im Topf ist und Bam, der Spinat kommt rein und der Topf ist übervoll, was den Rest des Kochvorganges verkompliziert. Wenn die Kartoffeln fertig sind, können Zwiebeln und Fleisch zerkleinert werden. An Fleisch habe ich zur GC Fleischwurst benutzt, kann ebenfalls jedoch alles andere genutzt werden was gewünscht wird. Hackfleisch passt zb. sehr gut, ebenfalls Huhn.
Wenn das Wasser kocht, könnt ihr den Spinatblock zerteilen (vierteln) und mit rein werfen. Aber erst wenn das Wasser kocht, schmeist ihr es zu zeitig rein dauert es Ewigkeiten bis es kocht, zu spät und alle Mats zerkochen stark, bevor der Spinat aufgetaut ist.

Nachdem die Kartoffeln gar sind könnte ihr ein viertel der Frischkäseschachtel rein werfen, zusammen mit dem Becher Schmand. Lasst es 5 min weiter köcheln, mit häufigen rühren. (durch den Käse und der Sahne kann es schnell anbrennen), wenn Spinat und Käse aufgelöst sind ist es fertig.
Als Würze benutze ich zu beginn gerne ein Löffel Senf (scharf), Gemüsebrühe und etwas Sojasoße, ein Tropfen Öl, um ein schönen Fond zu bekommen wo die Kartoffeln kochen können. Später kann mit Salz, Pfeffer, Curry, Zucker noch verfeinert werden.

Optionale Mats:
- Paprika, Tomaten
- Knoblauch
- Zaziki
- Glassnudeln oder normale Suppennudeln
- Reis
- Chutney

Neben Zwiebeln kann natürlich je nach Geschmack sehr viel mehr rein: Paprika, Knoblauch, sowie Tomaten passen sehr gut dazu, dabei kann etwas Tomatenmark zuvor im Topf mit angebraten werden.
Falls ihr es gern etwas schärfer mögt --> die Zwiebeln anbraten in Öl mit ein wenig Peperonie, damit sich das scharfe der Peperonie auch löst und verteilt.
Das Chutney verwende ich gern statt des Zuckers, wodurch ne leckere fruchtige Süsse entsteht.
Wer Reis mehr mag wie Kartoffeln, am besten vorkochen oder nach dem Spinat ins kochende Wasser werfen, jedoch ist der Zeitpunkt bis der Reis durch ist schwer abzuschätzen.
Glassnudeln passen wunderbar, ist jedoch schwer zu essen, eventuell extra garen und auch portioniert im nachhinein adden. Nudeln einfach zum Schluß reinwerfen. (Achtung bei übrig gebliebener Suppe Quellen die nochmal ordentlich nach).

Zaziki statt Käse und Schmand ist perfekt für warme Tage. dazu passt auch gut Zucchini und extra Gurke noch mit zu kochen. Den Zaziki als letztes rein werfen und etwas verkochen lassen. Schmeckt frisch und macht satt!

Joa, falls dass euch so gefällt hab da noch ne Ecke mehr Rezepte :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daassans Rezepteecke
Beitrag: #5752 | Verfasst: Di 11. Nov 2014, 00:26 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Sep 2012, 19:51
Beiträge: 1438
ACH DU MEINE GÜÜÜÜÜTE!!! :shock: :shock: :shock:

Es ist mir ein Rätsel wie diese Post unter gegangen ist! :o
Boar! Vielen, vielen Dank! Ich muss das unbedingt ausprobieren!!! 8-)

MEHR REZEPTE!!! :lol: :lol: :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daassans Rezepteecke
Beitrag: #5753 | Verfasst: Di 11. Nov 2014, 00:59 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Apr 2013, 15:42
Beiträge: 67
UI!!! LECKER! x///3
Die probier ich bei Gelegenheit gleich aus! :D :D :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daassans Rezepteecke
Beitrag: #5755 | Verfasst: Di 11. Nov 2014, 17:56 
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Feb 2013, 15:35
Beiträge: 439
Daassans Rezepte kann man auch hier finden: http://nomnom.arishak.de/
Ist zwar noch nicht so füllend, aber ich werde mich ranhalten, dass er mehr Rezepte veröffentlicht 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daassans Rezepteecke
Beitrag: #5765 | Verfasst: Mi 12. Nov 2014, 12:10 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Sep 2012, 19:51
Beiträge: 1438
Nomnom! :F (Danke! :D)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daassans Rezepteecke
Beitrag: #5767 | Verfasst: Mi 12. Nov 2014, 14:00 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2014, 22:58
Beiträge: 14
Ich muss schon sagen, das schmackofatzig überbackene Brötchen sieht gut aus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daassans Rezepteecke
Beitrag: #5770 | Verfasst: Mi 12. Nov 2014, 17:14 
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Feb 2013, 15:35
Beiträge: 439
Ist auch sehr lecker. Wäre eigentlich auch etwas für die Gamescom :D Da können alle so ziemlich gleichzeitig ihre Brötchen machen und dann gehts ab in den Ofen :D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de