Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 18:03


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eure Meinung zum Google+-Zwang
Beitrag: #4406 | Verfasst: Di 12. Nov 2013, 00:35 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Sep 2012, 19:51
Beiträge: 1438
Vielen ist es vielleicht aufgefallen, dass seit dem 09.11.2013 ein Zwang besteht seinen Youtube-Account mit Google+ zu verbinden, wenn man Videos kommentieren möchte.

Gerade Let's Player, die gerne Konversation mit den Zuschauern betreiben, ist das denke ich ein wichtiges Thema über welches es sich zu diskutieren lohnt.

Dieser Thread ist dazu da eurer Wut oder Freude Ausdruck zu verleihen.

Für diejenigen, die darüber wütend sind möchte ich diesen Thread: "Der Alternativen-Thread" von Seeedinator und TheBakaLes empfehlen, die versuchen alternative Plattformen zum Hochladen von Videos vorzustellen und bekannter zu machen.

Bitte bleibt bei der Diskussion sachlich und werdet nicht persönlich.

Ich bin auf eure Meinung gespannt,
- Atarla (DeLPEcke)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Google+-Zwang
Beitrag: #4408 | Verfasst: Di 12. Nov 2013, 15:44 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Aug 2012, 14:24
Beiträge: 91
Mal sehen, ob ich eine objektive Meinung zusammenkratzen kann.

Was haben wir?
Eine Videoplattform, die seit Jahren einwandfrei funktioniert.
Einen Konzern, der extrem angepisst davon ist, dass Facebook so gut und das eigene Pendant so schlecht funktioniert.
Eine Idee, aus der einwandfrei funktionierenden Videoplattform Kapital zu schlagen.
Die noch viiiel geilere Idee, kurzum mal jeden Nutzer besagter Videoplattform zu etwas zu zwingen (im INTERNET! dem wohl freisten aller Orte!), was sie gar nicht wollen, um Features zu nutzen, die es schon seit Ewigkeiten gibt.
Die Folge, dass Leute wie ich, denen das sowas von auf den Sa... Nerv geht, einfach mal den virtuellen Mittelfinger hochfahren.

Hab`s erstmal - bis zum Fund einer Alternative - mit meinen Stammkommentatoren (inkl. weiblich, nur der politischen "correctness" halber) so vereinbart, dass die, die`s so sehen wie ich und sich keine Google + Seite zulegen, mit ihre Meinung einfach per PN schicken. Auf Wunsch les ich die dann vor. Antworten von mir kommen seit dem auch nur noch per PN.

Und wenn man dann irgendwann auch die Nachrichten auf G+ verlagert, biete ich eine E-Mailadresse an. Ich lass sowas aus Prinzip nicht mit mir machen.

Klar, gibt dann wieder das Gegenargument "Aber auf Seite X gibst du doch auch deine Daten ein! Warum regt dich das nicht auf?!".
Darauf dann nur die Antwort: Weil ich das da freiwillig gemacht habe, um das volle Angebot zu nutzen. YouTube kam seit jeher ohne aus, warum also jetzt so einen Mist verzapfen? Soll ja Leute geben, die auch nicht auf Facebook unterwegs sind, und trotzdem ganz normal leben können. Hab ich gehört. Bei meinem letzten Gespräch mit dem Spiegel. *hüstelchen*
Und wenn man Facebook nicht braucht, dann auch kein Google +.
Ergo bin ich raus. Momentan liegen übrigens die üblichen Verdächtigen MyVideo und vimeo recht hoch im Kurs, muss da nur nochmal ein paar mehr Details einsammeln.

Habe aber auch noch die leise, wirklich kaum zu hörende Hoffnung, dass diese "Experten" bei Google endlich kapieren, dass sie seit Monaten den falschen Kurs fahren.

Kleiner Einschub: hab neulich mal ein Originalabbild der Startseite von 2010 (glaub ich) gesehen. Kinder, das waren Zeiten! Und die Kanäle erst! Fast 100% individuell gestaltbar! Fast kein Einheitsbrei!

Tja, und nun zur kurzen Zusammenfassung:

Ich finds sowas von beknackt und bin sowas von dagegen, dagegener gehts gar nicht.

Greetz

edit: Sorry, irgendwie hat sich da das "sub" mit dem "ob" gekloppt, weils lieber selber ans "jektiv" ran wollte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Google+-Zwang
Beitrag: #4413 | Verfasst: Mi 13. Nov 2013, 08:56 
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Feb 2013, 15:35
Beiträge: 439
Du vertrittst ja deine Meinung. Da ist ein bisschen Objektivität nichts schlimmes. Andernfalls wäre es keine Meinung sondern pure Fakten ;)

Ich persönlich betrachte das alles relativ gleichgültig. Zwar schon dämlich das Google unbedingt auf den Sozialen Netzwerkzug aufsteigen muss. Aber Google zwingt uns G+ ja nicht erst seit kurzem auf. Als ich mir einen Gmail Account, für Android, mit meinem Youtube Account verband, hatte ich schon einen G+ Account. Hier wurde ich nicht gefragt. Wahrscheinlich stand das in irgendwelchen AGBs blabla. Aber ich hatte die Wahl: Ich akzeptiere das und kann mein neues Android Gerät nutzen oder ich lass es und habs Handy umsonst gekauft. Das Google jetzt YT und G+ verbindet ist nicht nur natürlich sondern auch abzusehen. Gab es bei G+ nicht irgendwie diese Hangouts oder wie die hießen? In G+ Anfänge war es schon dafür ausgelegt seine Videos zu verteilen.
Und was gibt es eigentlich für einen Zwang die Daten freizugeben? Ich meine, wirst du gezwungen zu schreiben, wie alt du bist, woher du kommst etc.? Soweit ich weiß nicht. Abgesehen davon erinnere ich mich daran das man solche Daten früher bei YT genauso gut eingeben konnte. Das heißt, wer schon lange seinen YT-Account hat und diese Daten eingeben hat, hat diese Google ohnehin schon in den Rachen geschoben. Also ob diese Daten nun auf Website A oder B angezeigt werden ist eigentlich nicht mehr relevant. Weil beide von der gleichen Firma betrieben werden.
Viel schlimmer finde ich, das Google wohl auch auf den Zwang, reale Namen zu verwenden. Genauso wie Facebook. Ansonsten wirst du gelöscht. Und zwar nicht nur dein G+ Account sondern, soweit ich weiß, alles also auch YT und Gmail.
Genauso schlimm finde ich die zwanghafte Synchronisation und Ortung dank Android. Ich hatte damals mein G+ Account Aktiviert, weil ich neugierig war. Und ich weiß jetzt, das Google mich für Schizophren hält. Warum? Ich versuche so weit es geht Anonym zu bleiben. Also statt RLVorname und RLNachname heiße ich überall Arisha Kyoko. So auch auf meinem Smartphone. Mein Account heißt Arisha Kyoko und hab mich zusätzlich mit meinen richtigen Namen und meinen Telenr als extra Account eingerichtet. Als ich das erste mal auf meiner G+ Seite war, fragt Google mich ob ich nicht mit RLVorname RLNachname befreundet sein will. Dieses Dreckshandy synchronisiert meine Kontakte, trotz das ich das deaktiviert habe.

Mein Fazit dazu: Keine Frage, Google ist ein dreister Datensammler. Aber durch die Kombination wird man nicht groß gezwungen mehr Daten über sich preis zu geben als durch YT (oder vllt sogar Android) eh schon bekannt sind. Und zwecks Realen Namen verwenden. Man kann sich genauso gut Hans Müller nennen. Das ist nicht sein richtiger Name, aber Google kann diesem auch nicht auf die Schliche kommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Google+-Zwang
Beitrag: #4447 | Verfasst: Fr 29. Nov 2013, 02:02 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Sep 2012, 19:51
Beiträge: 1438
Um die Diskussion wieder ein bisschen mehr ins Leben zu rufen habe ich hier noch einen Interessanten Artikel von Chips gefunden:
YouTube-Shitstorm: Petition gegen Google+-Zwang

Es ist ziemlich cool, dass gerade die "Großen" komplett darauf verzichten, auch die Umleitung auf ein Redditforum finde ich interessant.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Google+-Zwang
Beitrag: #4493 | Verfasst: Sa 21. Dez 2013, 02:11 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20. Dez 2013, 12:49
Beiträge: 23
Wie so vieles: reine Gewohnheitssache. Mal ganz abgesehen davon, dass früher sowieso alles besser war.

Ich habe mich mittlerweile ganz gut angefreundet mit google+ und empfinde auch die Glocke rechts oben auf youtube als hilfreich. Darüber lassen sich fast alle Interaktionen schnell erledigen. Die google+-Seite einzurichten ging fix und sieht nun, für meine Bedürfnisse, passabel aus.

Dass google Daten sammelt dürfte nicht neu sein. (: Immerhin habe ich zu googlen durch youtube eine mehr oder weniger geschäftliche Beziehungen und einen Benefit. Ich will nicht sagen, dass das Krakenarme legitimiert, aber das ist mir doch angenehmer als facebook oder Apple.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Google+-Zwang
Beitrag: #6298 | Verfasst: Di 1. Sep 2015, 12:06 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Dez 2012, 23:59
Beiträge: 202
Es gibt gute Nachrichten im Bezug auf Google+ und YouTube. Offiziell wird der Zwang von Google+ auf YouTube abgeschaff. Also ein Ärgernis weniger. :) http://winfuture.de/news,88207.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Google+-Zwang
Beitrag: #6303 | Verfasst: Di 1. Sep 2015, 18:18 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Sep 2012, 19:51
Beiträge: 1438
WOW, dass ist wirklich eine tolle Sache! :D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de